Das Profil unserer Schule

blume2

im sozialen Miteinander:  kreativ, kommunikativ, nachhaltig, authentisch, eigenverantwortlich und individuell…

Profil
der Gelstertalschule Hundelshausen 

(Stand: 11/ 2014)

Die Gelstertalschule ist eine naturnahe Grundschule mit Vor- und Nachmittagsbetreuung, inklusiver Beschulung, Sprachheilunterricht und verschiedenen Angeboten zur individuellen Förderung und Entwicklung der Kinder aus 7 Stadtteilen der Stadt Witzenhausen und 3 Stadtteilen der Stadt Großalmerode.

Zurzeit werden 130 Kinder in 8 Schulklassen unterrichtet.

Schwerpunkte im Unterricht, besondere Schulangebote, Projekte und Kooperationen

Die Gelstertalschule ist seit 2011 „Eine-Welt-Schule“. Nachhaltigkeit in Bildung und Erziehung prägen die Aktivitäten während des Schuljahres. So sind die Zusammenarbeit mit Hessenrohstoffe (HERO), dem WeltGarten mit Tropengewächshaus, Völkerkundemuseum und Weltladen, Fairtrade-Organisationen und dem Hessenforst Schwerpunkte bei Vermittlung von Bildungsinhalten, Erziehung und Erfahrungen für die Kinder.

Die regelmäßigen, seit vielen Jahren bestehenden Kontakte und Besuche mit der Partnerschule der Armengemeinde in El Salvador werden von der Schulgemeinde gelebt und durch gezielte Aktionen und Unterstützungen wie dem „Tag der Schule unter freiem Himmel“ und Spendensammelaktionen zur finanziellen Unterstützung der salvadorianischen Stadtkinder für z.B. einen Bauernhofbesuch auf dem Land nachvollziehbar umgesetzt. Durch Briefbericht- und Fotoaustausch erfahren die Kinder von den unterschiedlichen Lebensbedingungen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Gelstertalschule ist die gesundheitsfördernde Arbeit durch gesunde Ernährung, ganzjährige Sportförderung (Sportfeste, Schwimmunterricht, Rope Skipping u.v.a.m.), Projekte in Zusammenarbeit mit der Physiotherapieschule Hessisch Lichtenau, der Ergotherapiepraxis Bürmann oder der Lerntherapeutin Lommer.

Die AOK Hessen fördert die Präventionsprojekte „Klasse 2000“ und „Schnecke“, die Aktion „Kinder für Nordhessen“ unterstützte 2014 ein Programm zur nachhaltigen Förderung von Konzentration und Arbeitshaltung der Schülerinnen und Schüler.

Seit drei Jahren nimmt die Gelstertalschule mit vielen Lerngruppen das Kompetenztraining der Schulsozialarbeit für Grundschulen des Werra-Meißner-Kreises wahr.

Mit Elementen der „Musikalischen Grundschule“, entstanden aus einem Projekt der Bertelsmann-Stiftung, ist an der Gelstertalschule Musizieren, Singen, Gesangstheater, Theaterspielen oder Instrumenten-AG ein wichtiges pädagogisches Standbein, das in ergänzender Zusammenarbeit mit einer privaten Musikschule das tägliche Musizieren in allen Klassen integrieren möchte.

Zur Förderung des Kulturverständnisses finden jährliche gemeinsame Staatstheaterbesuche und Theatervorführungen auch in der Fremdsprache in der Schule statt.

Nicht zuletzt ist die langjährige Arbeit der Gelstertalschule im Bereich der inklusiven Beschulung ein Schwerpunkt, der seit 1991 in zahlreichen Klassen umgesetzt wird. Kinder werden in den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung, Sprachheilförderung, Lernen oder emotionale und soziale Entwicklung gefördert und gehören selbstverständlich zur Lern- und Arbeitsgemeinschaft jeder Klasse und der Schulgemeinde dazu.

Ein reges Schulleben mit dem Jahreslauf sowie kulturelle Höhepunkte ermöglichen den Kindern Identifikation mit ihrer Schule und Freude am Lernen und Arbeiten.

Ein besonderes Ziel ist die Leseförderung, die in einer ansprechenden Schülerbücherei und durch Unterstützung des „Vereins zur Förderung der Lesekultur im Einzugsgebiet der Gelstertalschule Hundelshausen e.V.“ in unterschiedlichen Aktionen und Projekten umgesetzt wird, z.B. durch die Lesewochen, die Büchertage, die Lesenächte oder Vor-lesetage durch Vorlesen mit eingeladenen Gästen des öffentlichen Lebens. Betreut wird die Schülerbücherei durch Eltern unserer Schule.

Ein Schulmuseumsraum dient zur Hinführung an die nähere Zeitgeschichte sowie das dörfliche Leben der vergangenen hundert Jahre und bietet die Auseinandersetzung mit „Schule früher“ und dem kindlichen Leben der Eltern und Großeltern.

Mehrmals jährlich findet fächerübergreifender Projektunterricht an der Gelstertalschule statt, der den Kindern altersgemäß einen sinngebenden Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Lern- und Arbeitsbereichen des modernen Lebens vermittelt.

Abgerundet wird die erzieherische Grundschularbeit durch handwerklich-künstlerische Projekte und den angebotenen Werkunterricht, der etliche Kunstwerke auch für Ausstellungen, wie z.B. für den Waldkunstpfad, hervorgebracht hat.

Im Jahr 2013 gab es zum Beispiel eine Tanz-Woche, 2014 eine Projektwoche zu „Schule früher und heute“ und für 2015 sind eine Zirkus-Projektwoche und eine Musikwoche vorgesehen.

 

Für technikbegeisterte Kinder gibt es seit vielen Jahren eine Modelleisenbahn-AG, die jüngst eine neue Ausstattung als Modellbahnwerkstatt nach einem eingereichten Konzept gewonnen hat.

Eine Nachmittagsbetreuung bietet nach der sechsten Stunde ein warmes Mittagessen an, daran schließen die Hausaufgabenbetreuung und Spiele- und Beschäftigungsangebote bis 16 Uhr an.

Alle Aktivitäten der Schule werden von einer engagierten Elternschaft mitgetragen und unterstützt.

Zum 50-jährigen Schuljubiläum 2014 wurden eine Festschrift mit Schulchronik herausgegeben und die Leitbilder der Schule und das Schulprogramm unter Beteiligung der Elternvertretungen, der Schülerkonferenz und allen interessierten Eltern auf Themenabenden im vergangenen Jahr aktualisiert.

Die vernetzten Klassenräume und ein PC-Raum wurden vom Werra-Meißner-Kreis modern ausgestattet, um die Medienkompetenz der Kinder zu stärken. Ein zeitgemäßes Medienbildungskonzept befähigt die Kinder zum sachlichen und selbstkritischen Umgang mit modernen Medien.

Förderangebote, Arbeitsgemeinschaften und Ganztagsangebot

  • Förderung der Rechtschreib- und Lesekompetenz nach Förderkonzept durch ergänzenden Förderunterricht in allen Klassen und auch für Kinder mit Dyskalkulie
  • Arbeitsgemeinschaften in Musik, Sport und Werken, 2014 eine Schülerzeitungs-AG Klassen 4, Hörclub für Klassen 1 und 2, Modelleisenbahn Klassen 3 und 4, Schulchor u.a.
  • Betreuung vor und nach dem Unterricht bis 16 Uhr mit Hausaufgabenbetreuung und Mittagessen
  • Förderung der Sozialkompetenzen durch verschiedene Projekte der Grundschul-sozialarbeit, Präventionsprogramm „Klasse 2000“ und tägliche Bewegungszeit
  • Sportförderung durch 5 Laufwochen mit einem Schullauftag und mehreren Sportfesten
  • einmal wöchentlich „gesundes Klassenfrühstück“ in allen Klassen
  • Klassenraum im Freien für naturnahe Arbeiten
  • Schwimmunterricht im Hallenbad Hess. Lichtenau für Klassen 4

Ausstattung und besondere Einrichtungen

  • Internetzugang in allen Klassenräumen, moderner PC-Raum
  • Schülerbücherei täglich von 9 Uhr bis 10.30 Uhr durch Eltern und Lehrkräfte geöffnet
  • Schulmuseumsraum, Werkraum, Lernwerkstatt für sachunterrichtliche Themen
  • Schulküche, Betreuungsräume, gut ausgestattete Turnhalle, Musikpavillon
  • naturnaher Schulhof mit vielen Spiel- und Bewegungsangeboten
  • Schulgarten mit Teich, großzügiges Sport- und Außengelände
  • Barrierefreie Zugänge und Toilette
  • Radfahrparcours zur Verkehrserziehung