Gesundheitsförderung…

Genug Puste?

Vor dem Schullauf im Mai 2016 hatten alle Kinder die Gelegenheit, ihre Lungenfunktion testen zu lassen. Bei Auffälligkeiten wurden die Eltern informiert. Wir bedanken uns für dieses Präventionsprojekt bei der Kaufmännischen Krankenkasse!

Urk_Puste

 

 

Kinder sind keine Packesel!

Was dürfen Kinder auf ihrem Rücken tragen und was tragen sie tatsächlich täglich im Ranzen in die Schule? Dies wurde im November 2015 durch ein Präventionsprojekt in Zusammenarbeit mit der Kaufmännischen Krankenkasse für jedes einzelne Kind überprüft. Die Kinder und Eltern wurden informiert, und im Unterricht wird mehr darauf geachtet, was die Kinder einpacken sollten oder nicht. Wir bedanken uns bei der Kaufmännischen Krankenklasse!

Urk_Ranzen

 

Gesundheitsförderung auch durch viel Sport…

Unser Konzept: Gesundes Frühstück nicht nur einmal wöchentlich pro Klasse…

Einmal wöchentlich wird in den Klassen ein gesundes Frühstück ausgerichtet. Die Kinder bringen dazu etwas mit. An besonderen Tagen, wie zum Beispiel dem vergangenen Schullauftag, wird zusätzlich für alle Kinder ein gesundes Frühstück in der Pausenhalle für alle Klassen aufgebaut und angeboten. In diesem Jahr haben das einige Mütter übernommen, wofür wir sehr dankbar sind. Unser Kaufladen lieferte alles Nötige an und war mit Rat und Tat dabei.

Ernährungsführerschein in allen Klassen 4

Die Klassen 4  hatten den diesjährigen Ernährungsführerschein über das vergangene Schuljahr verteilt erworben. Zum Abschluss musste eine Prüfung absolviert werden, und alle Gruppen hatten die Aufgabe, ein Essen vorzubereiten und dazu den Tisch professionell zu decken und zu dekorieren. Dieses erworbene Wissen bleibt den Kindern für die Zukunft und daher wirkt dieses Projekt nachhaltig. .

Zusammenarbeit mit der Physiotherapieschule Hess. Lichtenau e.V.: Kinderfußaktion

In jedem Frühjahr werden die Kinderfüße der Erstklässler bei einem Schulsporttag von den Physiotherapieschülern des Abschlussjahrgangs und einem Arzt untersucht. Bei vielen Kindern liegen die Daten aus dem Kindergarten noch vor, sodass man die Entwicklung des Fus-ses gut beurteilen kann. Wenn es nötig ist, werden den Eltern entsprechenden Hinweise für die Weiterbehandlung und zur Übung gegeben.

Sporttage zur Bewegungsförderung

Wir haben in den vergangenen Jahren außer dem Schullauftag im Mai mit dem vier- bis sechswöchigen Training der Kinder in Zusammenarbeit mit der Laufgemeinschaft Gelstertal häufig einen Skipping Hearts Tag  der Herzsport-Kampagne von Rosbacher ausgerichtet bekommen.

Täglich wird in allen unseren Klassen mindestens dreimal pro Schultag ein Training zur Förderung des Vestibularsystems durchgeführt („Schnecken-Training“), da dies erwiesenermaßen die Konzentration und Schulleistung fördert.

Schulsport wird bei vielen Gelegenheiten besonders heraus gestellt: Nicht nur die Bundesjugendspiele mit ihrem langen Vorlauf, auch die Bewegungsstunden auf dem Schulhof per Fuß oder Rad, die wöchentlichen 3 Sportstunden, davon in den Klassen vier 2 Schwimmstunden, sowie Tanz-AG und Spiel- und Sportstunden mit den Grundschul-Sozialarbeiterinnen sollen die Gesundheit der Kinder fördern.

Für einige wenige Kinder kommt eine Ergotherapeutin wöchentlich in unsere Schule.

Für die Klassen 4 gibt es in  jedem Sommer Freibadbesuche und ein Spiel- und Sportfest in der Gesamtschule zusammen mit den Klassen 5. Die Klassen 4 haben darüber hinaus über 6 Wochen die Jugendverkehrsschule mit praktischen Radfahrübungen auch in unserem Dorf zu absolvieren.

Alle Klassen nehmen am Projekt „Klasse2000“ teil

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Das Präventionsprojekt wird durch Sponsoren finanziert. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter „Klasse2000“.

Klasse2000

Gesundheitsförderung in der Grundschule: Gewalt- und Suchtvorbeugung

 Die Themen in den Jahrgängen der Gelstertalschule

  1. Jahrgangsstufe

Klaro der Gesundheitsforscher: der Weg der Luft, Atmen, Entspannen,

– Bewegung – so funktioniert es: Aufbau des Bewegungsapparates

– Pausenfrühstück

– Regelmäßige Bewegungs- und Entspannungspausen

 

  1. Jahrgangsstufe

– Der Weg der Nahrung

– Die Ernährungspyramide

– Portionsgrößen

– Anspannung, Entspannung

– Gefühle: Wahrnehmung von Wut, Angst, Trauer, Freude und Ausgeglichenheit

 

  1. Jahrgangsstufe

– Klaros Zauberformel: Gewaltfreie Konfliktbewältigung

– Umgang mit Wut und Angst

– Zusammen sind wir stark: Vertrauensübungen und Kooperationsspiele

– Herz- und Blutkreislauf

– Das tut meinem Herzen gut

– Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen

 

  1. Jahrgangsstufe

– Mein Gehirn – besser als jeder Computer

– Aufgaben und Funktion des Gehirns

– Wie kann ich es beim Lernen unterstützen

– Bildschirmmedien

– Alkohol, Tabak (und Drogen) kritisch beurteilen

– Gruppendruck erkennen

– Glück und Werbung: Werbebotschaften durchschauen

– Was brauche ich zum Glücklichsein

– Freundschaften pflegen, ein Freund sein

Die Kosten des Projektes belaufen sich pro Klasse und pro Schuljahr auf 200 Euro und werden von unseren Förderern im Schuljahr 2014 / 2015 übernommen wie folgt:

Klasse 1 a: Förderverein Lions Club BSA und AOK

Klasse 1 b: Betonsteinwerk Käse und AOK

Klasse 2 a: Förderverein Lions Club BSA und Verein zur Förderung der Lesekultur

Klasse 2 b : Freie Wählergemeinschaft Werra-Meißner und Verein zur Förderung der Lesekultur

Klasse 3 a:  Physiotherapie Britta Schreiber (Ermschwerd), Reifen Center Vogt GmbH, Demir Konstruktionen Witzenhausen, Hergenröther Neufriemen

Klasse 3 b: Förderverein Lions Club BSA

Klasse 4 a: Plastoreg Smidt GmbH

Klasse 4 b: Stadtapotheke Krone Witzenhausen