Rundbrief des Schulleiters zum Schuljahresende

Rundbrief an die Schulgemeinde zum Schuljahresabschluss 2014 / 2015   

21.07.2015

Liebe Eltern, liebes Personal,

am Freitag werden die Kinder nach 2 Unterrichtsstunden bereits um 9.30 Uhr mit ihrem Schuljahreszeugnis in die Ferien entlassen, die Busse fahren dann wie gewohnt in alle Orte. Der Unterricht beginnt daher am Freitag für alle Klassen um 8 Uhr, eine Betreuung wird nach 9.30 Uhr nicht mehr angeboten.

In der Turnhalle findet vor der Zeugnisausgabe ab 8.45 Uhr für ca. 30 Minuten unsere Schuljahresabschlussfeier mit den Vorträgen der einzelnen Klassen statt, und die Klassen 4 werden gemeinsam von uns verabschiedet.

Unterrichtsbeginn nach den Ferien ist für alle Klassen 2, 3 und 4 am Montag, 7.9.2015, um 8.45 Uhr, Schluss ist bereits um 11.30 Uhr. Eine Betreuung ist am ersten Schultag von 7.45 bis 13.15 Uhr bzw. auch in der gewohnten Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr möglich. Bitte melden Sie Ihr Kind rechtzeitig in der Betreuung an! Formulare finden Sie auf unserer Homepage.

Am morgigen Mittwoch sind alle Elternvertreterinnen und -vertreter wie bereits bekannt noch einmal für 18.30 Uhr in die Schule eingeladen, um unser Ganztagsschulkonzept für 2016 / 2017 zu verabschieden. Wir müssen den Angebots-Ganztagsbetrieb nämlich bereits ein Jahr vor Beginn beantragen.

Die Elternvertreter sind danach ab 19 Uhr dann zum gemeinsamen Abschlussgrillen im Schulgarten mit dem Personal und einigen Kooperationspartnern der Schule eingeladen.

 Zum Ende dieses Schuljahres verlassen uns die Vertretungskräfte Herr Kern und Herr Markolf. Die Klassenlehrerin Frau Rüppel pausiert für ein Schuljahr, bis sie 2016 / 2017 wiederkommt.

Neu wird daher ab September Frau Meyer sein und die Klassenleitung der dann 4a über-nehmen. Die neue 3b wird von Herrn Rescher übernommen, die 1a wird Frau Linke und 1b wird Frau Schütz leiten. Die weiteren Klassenleitungen bleiben unverändert.

Liebe Eltern,

wenn das Zeugnis Ihres Kindes am Freitag nicht Ihren Erwartungen entspricht, reagieren Sie bitte besonnen. Alle Kinder wollen in der Schule und für Sie das Beste geben. Wenn die erwünschten Leistungen nicht erreicht werden, kann das sehr viele Ursachen haben. Unglückliche Kinder, die Sorgen haben, oder Kinder mit Teilleistungsschwächen oder anderen Einschränkungen benötigen Unterstützung und Verständnis, um erfolgreich zu lernen. Rat können Sie sich dazu bei der Lehrkraft Ihres Kindes, beim Kinderarzt oder Kinderpsychologen einholen.

Viele Lernschwierigkeiten haben ihre Gründe nicht in der Schule, sondern im persönlichen oder häuslichen Umfeld, sie äußern sich lediglich in der Schule bzw. bei Leistungsanfor-derungen. Hier ist ein offenes Gespräch aller an der Erziehung Beteiligten der beste Weg, dem Kind zu helfen und Lösungen zu finden. Sprechen Sie daher Ihre Klassenlehrkräfte nach den Ferien an und lassen sich einen Gesprächstermin geben.

Den Kindern der bisherigen Klassen 4 wünschen wir einen guten Start in den weiterfüh-renden Schulen und viel Erfolg im weiteren schulischen Lebensweg. Nach meinem Eindruck haben sie sich in der Gelstertalschule wohl gefühlt, sich gut entwickelt und gern gelernt.

Den Eltern der scheidenden Klassen 4 danke ich für die gute Zusammenarbeit und danke Ihnen allen, liebe Eltern, auch für die Unterstützung während der Schuljahre durch Hilfen bei verschiedenen Festen und Aktivitäten und für die vielen Spenden. Eine Schule kann nur so gut arbeiten, wie sie von Eltern unterstützt und getragen wird.

Den ausscheidenden Elternvertreterinnen und Elternvertretern der Schulkonferenz und des Schulelternbeirates danke ich auf diesem Weg herzlich für die engagierte und gute Zusam-menarbeit zum Wohle aller Kinder der Gelstertalschule.

Für die Ferien wünsche ich Ihren Kindern gute Erholung mit viel Abwechslung und Kurzweil.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kinder, liebe Eltern, unternehmen Sie viel mit ihnen, schenken Sie ihnen Ihre Zuwendung, lesen ihnen vor und sprechen Sie viel mit den Kindern. Sie danken Ihnen diese persönliche Zuwendung auf vielfältige Art!

Zum Schluss danke ich im Namen aller dem Hauspersonal unserer Schule, das vieles im Stillen auffängt und regelt und stets ein offenes Ohr und freundliche Worte für Ihre Kinder hat. Dem Kollegium der Gelstertalschule danke ich für die engagierte gute Arbeit und für die Beteiligung an sehr vielen Projekten über den Unterrichtsalltag hinaus, die den Kindern unserer Schule die Freude am Lernen vermittelt hat und sie über den Unterrichtsinhalt hinaus für weitere Bereiche des Lernens öffnete und förderte.

Ihnen allen schöne Ferien!

Mit freundlichen Grüßen

 W. Rescher, Rektor