Archiv für den Monat: Januar 2017

Ein außergewöhnliches Event in Hundelshausen: Konzert und workshop am 10.2. mit Alex Jacobowitz

Ein außergewöhnliches Event in Hundelshausen: Workshop und Konzert mit dem weltbekannten Marimbaphonisten Alex Jacobowitz

Am Vormittag des 10. Februar 2017 haben die Schulkinder Gelegenheit, den Marimbaphonspieler Alex Jacobowitz in einem workshop kennenzulernen und mit ihm zu üben und zu spielen. Er führt sie mitreißend in die Welt des Xylophons und des Marimbaphons mit unterschiedlicher Musik ein.

Am Abend des 10. Februar ab 18 Uhr gibt der weltbekannte Künstler dann ein öffentliches Konzert in der Hundelshäuser Kirche, das von der Gelstertalschule ausgerichtet wird und bei einem günstigen Eintrittspreis allen Kindern und Erwachsenen der Region als Konzertbesucher offensteht. In einigen Witzenhäuser Geschäften gibt es dazu Karten im Vorverkauf, die Hundelshäuser Schulgemeinde kann die Karten vorab vergünstigt über die Schule beziehen.

 

Informationen aus Wikipedia zum Künstler: Alex Jacobowitz (56 Jahre) ist ein US-amerikanischer Marimbaphonspieler, der seit 1994 auf Klezmer-Musik spezialisiert ist. Seit 2002 wohnt er in Berlin-Charlottenburg. Jacobowitz begann mit elf Jahren Schlagzeug zu lernen und studierte Schlagzeug in New York. Mit 19 Jahren begann er Xylophon zu spielen, und studierte Marimba mit Gordon Stout, John Beck und Leigh Howard Stevens in New York. Er trat in den 1980er und 90er Jahren vornehmlich als Straßenmusiker in New York auf und wurde bei zahlreichen Veranstaltungen als Künstler gebucht. Seit 1991 tritt Jacobowitz regelmäßig auch in Europa mit einem Klezmer-Programm auf, er hatte Auftritte im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen; außerdem war er im Fernsehen gelegentlich in Ungarn, Israel, Italien, Luxemburg, Südkorea, Polen, Portugal, der Schweiz, Russland und der Ukraine zu sehen.

Als Straßenmusiker unter anderem in Deutschland spielt er Stücke von Johann Sebastian Bach bis Erik Satie, von Tango über Flamenco bis Klezmer. Er war Juror beim National Marimba Festival (South Africa, 2010 und 2013) und nahm an Australiens erstem jüdischen Musikfestival teil (Sydney, 2010).

1994 erhielt er bei Giora Feidman Klezmer-Unterricht, seit 1997 spielte er Solo-Konzerte und arbeitete mit Alan Bern zusammen, dem musikalischen Kopf der Klezmer-Band Brave Old World.

Alben: The Art of Xylos, Tree of Life, Spanish Rosewood

Im Youtube zu sehen:

https://youtu.be/qv6J-yIEYPE

https://youtu.be/njlxrdI0wgU

https://youtu.be/_XN5H8sbAQM

Wieder-Eröffnung U-Bahn-Unterschoss Hauptbahnhof Umfrage MM Alex Jacobowitz Foto: Marcus Schlaf, 28.02.2014 gespeichert unter hbfumf6image1

 Foto: sh. Website Alex Jacobowitz