Archiv für den Monat: Februar 2015

Totale Sonnenfinsternis am 20. März 2015 zu sehen

Am Freitag, dem 20.03.2015, findet eine Totale Sonnenfinsternis statt, deren Zentralzone sich durch den Nordatlantik zieht. Bis zur nächsten in Deutschland sichtbaren Totalen SoFi am 02.09.2081 kommt uns die Schwarze Sonne nur noch einmal – am 12.08.2026 – ähnlich nahe. Im deutschsprachigen Raum dürfen wir uns auf eine „hochprozentige“ Partielle Sonnenfinsternis freuen. Diese wird nicht nur in amateurastronomischen Kreisen, sondern auch in der breiten Öffentlichkeit großes Interesse finden.

DIE SONNENFINSTERNIS AM 20.03.2015 IM ÜBERBLICK
Die SoFi am 20.03.2015 beginnt im Nordatlantik etwa 700 Kilometer südlich der grönländischen Südküste. Der Kernschatten zieht nun nach Nordosten und verfehlt Ostisland nur um etwa 70 Kilometer, überquert aber die Färöer-Inseln. Auf der Inselgruppe schwankt die Dauer zwischen 1 Minute 05 Sekunden im Süden und 2 Minuten 21 Sekunden im Norden. In der Hauptstadt Tórshavn, die in großen Teilen des Stadtgebietes gute Beobachtungsmöglichkeiten bietet, sind es 2 Minuten 00 Sekunden, wobei die Sonne knapp 20 Grad über dem Horizont steht.
Der Finsternispfad zieht nun weiter Richtung Norden, wobei die maximale Totalitätsdauer von 2 Minuten 47 Sekunden erreicht wird. Bevor der Kernschatten nur 70 Kilometer vom Nordpol entfernt die Erde verlässt, überquert er noch den norwegischen Svalbard-Archipel. Longyearbyen, der Hauptort dieser arktischen Inselgruppe, liegt fast auf der Zentrallinie. Die Dauer der totalen Phase beträgt hier bei einer Sonnenhöhe von rund 11 Grad 2 Minuten 27 Sekunden.

Daten zur Finsternis
Allgemeine Angaben
• Saros-Serie: 120 (61. von 71 Finsternissen)
• Globale Dauer der gesamten Finsternis: 4h09m
• Globale Dauer der totalen Finsternis: 1h12m
Kenndaten des Finsternismaximums
• Zeitpunkt: 20.03.2015, 09:45:37.6 UT
• Geografische Position: 64°26.3’N / 6°39.0’W
• Sonnenhöhe: 18.5°
• Azimuth: 135.0° (SE)
• Gamma: 0.9454
• Finsternisgröße: 1.0445
• Totalitätslänge: 2m46.8s
Breite der Zentralzone: 4

Besuchstag der Anfängerkinder wird verlegt…

Der erste Schulbesuchstag der Schulanfängerkinder 2015 fand bereits am 20. Februar statt. Alle Kinder waren begeistert bei der Sache.

Der zweite Besuchstag wird vom 20. März auf den 17. April 2015 verlegt, da die am 20. März stattfindende Sonnenfinsternis am Vormittag für die 8 Grundschulklassen zum Unterrichtsthema werden wird und alle Kinder beobachten werden, wie sich der Mond gegen 10 Uhr vor die Sonne schiebt. Die Kindergartenkinder sollen daher an diesem wichtigen Tag im Kindergarten bleiben und erst am 17. April die Schule besuchen. Die Einladungen werden rechtzeitig eintreffen.

Rosenmontagsfeier in den Klassen

Heute feierten alle Klassen verkleidet den Rosenmontag. Es wurden von den Kindern für ein Klassenbuffet Schnucke und Essen  mitgebracht, in den Klassen gab es außerdem viele Spiele. Einen Umzug durchs Dorf veranstalteten die Klassen 2. Zur vierten Stunde trafen wir uns in der Turnhalle und einige Klassen führten etwas vor. Zum Schluss tanzten wir gemeinsam.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wanderausstellung „Energiesparen im Focus“ in der Gelstertalschule

Wanderausstellung „Energiesparen im Focus“ – Energiesparen von Anfang an

Die Wanderausstellung „Energiesparen im Focus“ als zusätzlicher Lernort ist für zwei Wochen in der Gelstertalschule zu sehen. Alle Klassen 2, 3 und 4 konnten während einer Klassenführung ihr Wissen zum Energiesparen erweitern. Das Team der „Energieguides“ des Eigenbetriebs Volkshochschule, Jugend, Freizeit Werra-Meißner hatte die Ausstellung vergangene Woche aufgebaut. Herr Münscher hatte sich in der Woche dann Zeit für alle Fragen der Kinder genommen und führte sie in die Ausstellung ein.

Die Ausstellung ist noch bis Montag, 23. Februar, in der Gelstertalschule zu sehen.

Die Wanderausstellung ist Teil des Pilotprojektes „Energiesparen im Focus (EiF)“, das durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) in Auftrag gegeben wurde und dessen Umsetzung aus Landesmitteln finanziert wird.

Die Ausstellungsobjekte werden immer durch einen „Energieguide“ begleitet, der den Unterricht mitgestalten kann und sowohl den Schülern als auch den Lehrern als Ansprechpartner im Sachunterricht zur Verfügung steht. Die Ausstellung ist für alle Schulen unentgeltlich erhältlich und wird durch das Team der „Energieguides“ kostenfrei transportiert und aufgebaut. Bei Interesse an der Wanderausstellung kann man sich unter 05542-5015946 direkt an das EiF-Team wenden.

Weitere Informationen finden sich auch auf: www.eif-wmk.de. Hier einige Eindrücke mit Kindern der Klasse 4b:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der erste Schulbesuchstag für die Anfängerkinder im September 2015 steht am 20. Februar an!

Neugierig und aufgeregt werden die künftigen ABC-Schützen am Freitag, dem 20. Februar, für 2 Schulstunden ihre künftige Schule erleben können: Ist es dort wirklich so, wie die Großen es erzählen? Ist die Lehrerin nett? Darf man auch spielen? Wie ist der Schulhof?

Von 10 Uhr bis 11.30 Uhr haben die Kindergartenkinder die Gelegenheit, dies zu erfahren. Gleichzeitig gewinnen die Lehrerinnen einen ersten Eindruck über das Arbeitsverhalten der künftigen Erstklässler und können mit Eltern und Erzieherinnen darüber sprechen und den Übergang für dieses Jahr für die Kinder erleichtern

Die Kinder werden von den Eltern gebracht und um 11.30 Uhr wieder abgeholt. Fragen zu einzelnen Kindern können an diesem Tag nur bedingt beantwortet werden, es werden aber die Eltern später zum Gespräch eingeladen, wenn Beratungsbedarf besteht.

Die Konferenz mit den Erzieherinnen mit Gesprächen über das einzelne Kind findet am 25. Februar statt, eine weiterer „Schnuppertag“ für die Kinder ist am 20. März vorgesehen.

Informationsabend am 12.2. für die Eltern der Schulanfängerkinder im September 2015

Am Donnerstag, dem 12. Februar 2015, werden die Eltern über das weitere Schulaufnahmeverfahren mit den Schulbesuchstagen ab Februar, den Kindergartenbesuchen, den Erzieherinnenkonferenzen, den Schuleingangstests und anderem mehr informiert. Auch werden die Themen der Schulfähigkeit  und alle anstehenden Fragen der Eltern besprochen und es wird ergänzend aus der Arbeit der Gelstertalschule berichtet.

Wie sehen die ersten Schulwochen aus? Gibt es eine Betreuung? Diese und ähnliche Fragen sind für Eltern ebenso wichtig wie das Wohlfühlen und die Förderung ihrer Kinder. Darüber werden wir am 12. Februar gern sprechen.

Wir freuen uns auf einen konstruktiven Abend mit den „neuen“ Eltern!