Archiv für den Monat: Dezember 2014

Die Modelleisenbahn-AG hatte heute Fahrtag

Große Freude hatten die Kinder heute beim Fahren der Modelleisenbahn auf unserer langen Anlage. Bis 15 Uhr konnten sie abwechselnd und gemeinsam Züge zusammenstellen und fahren. Selbstverständlich musste auch einmal etwas repariert werden. Einige Kinder bauten währenddessen auch an unseren Häuschenbausätzen weiter, damit die Anlage bestückt werden kann. Zum Schluss durfte ein achtteiliger ICE 2 seine Runden drehen.

Timon hatte eine 50 Jahre alte Dampflok mitgebracht, die nicht mehr fuhr. Wir haben ihr einen neuen Schleifer angebaut, das Gehäuse abgenommen und innen entölt – danach lief sie wieder wie am ersten Tag!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein kurzer Film dazu: Film 1 Dez AG

 

Besuch aus El Salvador in der Gelstertalschule

Am Dienstag kamen zwei Mitglieder aus der Gemeinde „22 de Abril“ aus El Salvador zu uns in die Schule, um den Unterricht und die Bedingungen in einer deutschen Grundschule zu sehen. Geofredo hatte bereits Deutschkenntnisse in El Salvador durch Pater Jerry erworben, der uns seit Jahren besucht und auch Gast bei einigen „Tagen der Schule unter freiem Himmel“ bei uns in Hundelshausen war. Die Lehrerin Reina Elisabeth arbeitet ebenfalls in der „Schule unter freiem Himmel“ in El Salvador. Die beiden Salvadorianer wurden von unserer pensionierten Lehrerin Frau Rebens begleitet, die im August die Schule in El Salvador besucht hatte und nun den Gegenbesuch betreut. Die Gelstertalschule ist zertifizierte Eine-Welt-Schule und hat seit vielen Jahren partnerschaftliche Kontakte nach El Salvador und inzwischen auch nach Uganda. Unsere Kinder lernen so die Lebensbedingungen der Kinder in anderen Ländern kennen, und es haben sich neben Partnerschaften und Besuchen einige Briefaustausche entwickelt.

Die jeweilige Kultur kennenzulernen und sich mit den Menschen aus anderen Ländern auszutauschen ist eines unserer Ziele als Eine-Welt-Schule. Durch das Begleiten der Menschen in den Schulen aus anderen Ländern über Jahre hinweg entstehen dauerhafte Kontakte und ein nachhaltiges Verständnis für das Leben in anderen Kulturen.

Besuch aus ElSalvador Besuch El Salvadior in Kl 2

Rundbrief an die Schulgemeinde zum Jahresende 2014

Wie in jedem Jahr gibt es auch zum Ende des Jahres 2014 einen Rundbrief an die Schulgemeinde. Es wird auf das ereignisreiche Jahr zurückgeblickt und die Zusammenarbeit der Schulgemeinde gewürdigt. Eine pdf-Fassung finden Sie hier: Rundbrief_12_14.

Am Freitag werden die Kinder nach der 2. Unterrichtsstunde in die Ferien entlassen, eine Betreuung wird dann nicht mehr angeboten.

Der Unterricht nach den Ferien beginnt am Montag, dem 12. Januar nach Klassenstundenplan.

 

Die Klassen 1 hatten Besuch von der Busschule

Am 12.12.14 fand für die Klassen 1a und 1b die „Busschule“ statt. Frau Nickel von den Verkehrsbetrieben besprach mit den Kindern Regeln für richtiges Bus fahren. Am Beispiel eines Filmes wurden daraufhin Fehler beim Bus fahren besprochen und sicherere Verhaltensweisen aufgezeigt. Für die Kinder war es selbstverständlich, dass sie im Bus immer sitzen und, wenn möglich, auch angeschnallt sein müssen, um Gefahren zu vermeiden. Dies wurde besonders deutlich, als die Kinder später im Bus mehrere Bremsmanöver erlebten und dabei der Dummy Horst weit durch den Bus geschleudert wurde. Dabei hatte sich der Busfahrer doch besonders bemüht, nicht zu ruckartig abzubremsen!

Da die Fahrer für die Sicherheit im Bus zuständig sind war es für die Kinder auch einleuchtend, dass diese während der Fahrt nicht abgelenkt werden dürfen. Also muss auch die Lautstärke beim Bus fahren reduziert werden.

Aber auch die schlechte Sicht des Busfahrers wurde verdeutlicht, indem die Kinder alle einmal selbst auf dem Platz hinter dem Lenkrad sitzen durften. Dass sie nicht nah an einen Bus herangehen oder vor ihm stehen sollen war gut zu verstehen. Am Beispiel eines Apfels, den niemand mit den Händen zerdrücken konnte, wurde verdeutlicht was passieren würde, wenn ein Busreifen über einen Kinderfuß rollen würde. Der Apfel war hinterher ganz platt!

Und auch die Funktion der vom ADAC an die Kinder verteilten neongelben Warnwesten wurde so noch einmal in Erinnerung gerufen – viele Kinder wollen sie jetzt immer auf dem Schulweg tragen.

Hier einige Eindrücke:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klasse 4a stellt viele Schneemänner in Arbeitsteilung her: Sie können einen für 5,- Euro erwerben

Wie kann man Dekorationen leichter in großer Stückzahl herstellen? Damit beschäftigte sich die 4a im Werkunterricht und zerlegte die Produktion in die einzelnen Schritte. Dann wurden Gruppen eingeteilt und los ging es. Der Lieferdienst schaute, dass es möglichst reibungslos lief, die Vorzeichner halfen auch beim Anmalen. Es staute sich aber am Trockenplatz… Das schönste war die Abnahme- und Verpackungsstation.

Bei Interesse können Sie einen Schneemann für 5,- Euro Kostenbeteiligung erwerben!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA